ueberschrift
ueberschrift-vorsorge
ueberschrift-info

header-rund5

Microdose Mammographie

Brustkrebs früh entdecken

Brustkrebs früh entdecken - Leben retten

Prof Tabar

Zu diesem Thema hat am 13. März 2015 der weltweit anerkannte und mit zahlreichen Auszeichnungen prämierte Brustkrebsexperte Prof. Laszlo Tabar in Wien auf Einladung der Bundesfachgruppe Radiologie der Österreichischen Ärztekammer (ÖAK) und Österreichischen Röntgengesellschaft (ÖRG) referiert.

Der gebürtige Ungar gilt als Mitbegründer der weltweit eingeführten Brustkrebs-Screenings; er hat in den 80er Jahren den Nutzen der Mammographie belegt.

Kritik übt er am neuen Österreichischen Screening-Programm.

Hören Sie hier das Ö1 Interview vom 13. März 2015

mammographie-einleitung 

 infoTerminvereinbarung notwendig

Die Mammographie ist eine Röntgenuntersuchung der weiblichen Brust mit stark reduzierter Strahlendosis und stellt die wichtigste Vorsorgeuntersuchung zur Früherkennung von Brustkrebs dar. Brustkrebs ist die häufigste Tumorerkrankung bei Frauen. Die Heilungschancen sind bei einer Früherkennung aber sehr hoch. Daher empfehlen wir Frauen ab dem 40. Lebensjahr, regelmäßig diese Kontrolluntersuchung vornehmen zu lassen.

Darüber hinaus wird die Mammographie auch als Untersuchungsmethode bei tastbaren Veränderungen im Bereich von Brust und Achselhöhlen sowie als Kontrolluntersuchung nach Behandlungen von Brustkrebs eingesetzt.

 

Die Untersuchungsmethode

Wir führen Brustuntersuchungen mit einem „MicroDose Mammography“-Gerät durch. Die Strahlendosis dieses Röntgengerätes ist im Vergleich zu anderen Systemen um 50 bis 60 Prozent geringer. Gleichzeitig liefert diese Untersuchungsmethode Bilder mit exzellenter Auflösung, was vor allem für die Untersuchung von dichtem Brustgewebe von großem Vorteil ist. Selbst kleinste Verkalkungen von 0,1 bis 0,3 mm, die häufig ein Vorstadium eines bösartigen Tumors sind, wenn sie ein entsprechendes Aussehen und Gruppierungen aufweisen, lassen sich einwandfrei erkennen. Eine digitale Lupe sowie ein CAD-(Computer assisted Diagnosis) System helfen dem Arzt, krankhafte Veränderungen zu erkennen.

 

Vorbereitung für die Untersuchung

Grundsätzlich sind für die Mammographie keine speziellen Vorbereitungen notwendig. Wegen der zyklusabhängigen Brustdichte und -empfindlichkeit empfehlen wir einen Untersuchungstermin zwischen dem 6. und 12. Tag nach Beginn der Menstruation.
Wir ersuchen Sie, ältere Mammographiebefunde und -bilder mitzubringen, um eine bessere Vergleichbarkeit zu haben. Teilen Sie uns auch bitte mit, wenn Sie schwanger sind.

 

Die Untersuchung

Um optimale, detaillierte Bilder der untersuchten Brust zu erhalten, muss diese für ein paar Sekunden komprimiert – sprich: zusammengedrückt – werden. Das ist zwar nicht schmerzhaft, wird aber von manchen Patientinnen als unangenehm empfunden.

Abgerundet wird die Untersuchung durch einen ärztlichen Tastbefund.

 

Ergänzende Untersuchungen

In manchen Fällen wird zusätzlich zur Mammographie eine Ultraschalluntersuchung der Brust vorgenommen. Diese ermöglicht eine andere Darstellung des Gewebes und auch eine Unterscheidung zwischen harmlosen und suspekten Knoten. Die Ultraschalluntersuchung ist wie andere Ultraschalluntersuchungen völlig schmerzlos und wird auch zur Untersuchung von Schwangeren eingesetzt.
Nach internationalem Standard wird der Befund der Untersuchung immer von zwei Ärzten unabhängig voneinander erstellt.

Liegt ein Knoten vor, so kann die 3D-Ultraschalluntersuchung helfen, den Herdbefund besser zu beurteilen.

Fragen Sie nach, wenn Ihnen etwas unklar ist. Wir informieren und beraten Sie gerne.

Die Mammographie wird als Routineuntersuchung von den Krankenkassen alle 2 Jahre bezahlt.

privatpatienten-weitereinfos

Termin-Reservierung

callcenter

Die durchschnittlichen Wartezeiten: CT 10 Arbeitstage - MRT 25 Arbeitstage. Für medizinisch dringende Fälle halten wir Termine vor. Diese werden direkt an zuweisende Ärzte vergeben.

telefon01/869 02 08-0

checkboxOnlineformular

info

Spezielle Infos für

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Weitere Informationen über "Cookies" finden Sie hier

Ich bin damit einverstanden

Was sind Cookies?
Cookies sind kleine Textdateien, die auf der Festplatte des Besuchers einer Webseite abgelegt werden können. Sie ermöglichen es Ihnen persönliche Einstellungen auf der Webseite vorzunehmen. Cookies werden von uns ferner dazu verwendet um in anonymisierter oder pseudonymisierter Form die Nutzung der Webseiten, insbesondere der Online-Werbung zu analysieren, generelle Vorlieben eines Nutzers zu speichern und dem jeweiligen Nutzer anhand seiner Vorlieben spezielle, ihn interessierende Angebote und Services auf den Webseiten zu präsentieren. Diese Daten können unter Umständen bei Online-Befragungen mit weiteren demografischen Daten (z. B. Alter und Geschlecht) angereichert werden. Hierauf werden Sie auch gesondert bei der Online-Befragung hingewiesen. Darüber hinaus werden z. B. anonyme Nutzerstatistiken erstellt und die Daten zu Marktforschungszwecken verwendet. Keinem der Anzeigenkunden werden jedoch Daten zur Verfügung gestellt, die einen Rückschluss auf eine bestimmte Person ermöglichen. Eine Nutzung unserer Angebote ist auch ohne Cookies möglich, jedoch sind dann nicht alle Funktionen nutzbar. Die meisten Browser sind so eingestellt, dass sie Cookies automatisch akzeptieren. Sie können das Speichern von Cookies jedoch deaktivieren oder Ihren Browser so einstellen, dass er Sie benachrichtigt, sobald Cookies gesendet werden. Cookies sind keine Programme, können also auf Ihrem PC keinen Schaden verursachen. Aus technischen Gründen ist es jedoch nicht möglich Beiträge im Online-Forum zu schreiben oder sich in den Plus-Bereich einzuloggen, wenn Sie auf Ihrem Rechner keine Cookies akzeptieren. Sie können diese Cookies allerdings beim Verlassen des Forums automatisch löschen, indem Sie die Schaltfläche „Abmelden“ wählen.